Wie funktioniert der Entscheidungsbaum?

Über die Fragen zu Ihrer Ziegenhaltung und Ihrem Weidemanagement (Großbuchstaben im Navigationsschema) und den Ja/Nein Antworten werden Sie zu den entsprechenden Empfehlungen (Ziffern im Navigationsschema) geführt. Die Empfehlungen berücksichtigen in erster Linie Maßnahmen gegen parasitär bedingte Gastroenteritis (PGE), Blutarmut und Wachstumseinbußen bei Alt- und Jungziegen.

Das Prinzip des Entscheidungsbaumes ist:

  • Legen Sie Ihren Weideplan fest und navigieren Sie dementsprechend durch den Entscheidungsbaum.
  • Je nachdem wie Sie Ihre Weiden nutzen, erhalten Sie Empfehlungen zur Parasitenbekämpfung. Gegebenenfalls müssen Sie Kotuntersuchungen (Monitoring) durchführen lassen. Dies wird Ihnen im Entscheidungsbaum an der entsprechenden Stelle mitgeteilt.
  • Wenn Sie Ihren Weideplan ändern, könnten Sie ev. Entwurmungen einsparen.
  • Den Pfad (entspricht den Bedingungen Ihrer Weideplanung) und die dazugehörigen Empfehlungen können Sie ausdrucken, indem Sie den Download-Button anklicken oder die Druckfunktion Ihres Browsers nutzen.

Mit dem Anklicken können Sie durch den Baum bis zu den Empfehlungen navigieren. Im Navigationsschema können Sie den gewählten Pfad verfolgen. Wird eine Frage mit JA beantwortet erscheint die Verbindungslinie grün. Ist die Frage mit Nein beantwortet, wird die Linie rot.  

Innerhalb des Baumes können Sie jederzeit schrittweise oder direkt zu einer Frage vor- und zurück navigieren. Auf diese Art können sie ausprobieren, welche Weidemaßnahmen zu einer geringeren Behandlungshäufigkeit führen.